Firmung 2017


Am vergangenen Sonntag wurden 38 Jugendliche aus unserer Seelsorgeeinheit durch Weihbischof Matthäus Karrer in der St. Peter und Paul Kirche in Niederstotzingen gefirmt.
In seiner Predigt ging der Weihbischof auf die Bibeltexte ein und sagte, dass in der Firmung genau das passiere, was in der Lesung zu hören war: der Heilige Geist falle auf diejenigen
herab, denen die Hände aufgelegt werden. Wie damals so passiert es auch heute in der
Firmung. Bezugnehmend auf das Evangelium sagte er, die Jugendlichen hätten die Aufgabe,
das Gute, das in ihnen schon angelegt sei, zum Wachstum und zum Reifen zu bringen.
Mit der Firmung träten sie in die Selbständigkeit ein und müssten nun für ihr Handeln selbst geradestehen. Das erfordere immer wieder die Hilfe des Heiligen Geistes, mit dem sie heute besiegelt würden.


Durch die große Beteiligung der Gemeinden war es ein schönes Fest des Glaubens, zu dem
ganz viele Menschen beigetragen haben: die Band „Colamba“ aus Pfaffenhofen, der Organist
Herr Dr. Zieger, die Mesner Herr Schleifer und Frau Cabraja, die Ministranten, die Firmgruppen-begleiter und viele anderen. Ganz besonders soll nochmals den vielen Betern im Hintergrund gedankt sein, die dieses Fest zu dem gemacht haben, was es wurde: eine großartige Erfahrung der Nähe und Liebe Gottes zu jedem einzelnen Menschen. Allen Genannten dafür ein herzliches DANKESCHÖN und Vergelt’s Gott!
Wenn Sie selbst (Erwachsener oder Jugendlicher) Interesse daran haben, im kommenden Jahr bei der Vorbereitung zur Firmung mitzuhelfen, freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre Bereitschaft signalisieren, indem Sie entweder in den Pfarrbüros (Tel.: 07325-919066 oder 07324-98520)
oder bei Diakon Andreas Häußler (Tel. 07324-985225) anrufen. Die Vorbereitung zur Firmung beginnt mit dem Jugendsonntag, dem Sonntag vor dem ersten Advent. Danke.

Firmung 2017

Verabschiedung von Pfarrer Franz Maywurm


Am vergangenen Sonntag wurde Herr Pfarrer Franz Maywurm mit einem feierlichen Dankgottesdienst verabschiedet. Herr Dekan van Meegen und der zweite Vorsitzende
 des Kirchengemeinderats Herbrechtingen Herr Dieter Knolmar dankten Pfarrer Maywurm
für seinen wertvollen Dienst in den fast fünf Jahren, in denen er in den Gemeinden der Seelsorgeeinheit Lone-Brenz tätig war. Zahlreiche Gemeindemitglieder von der gesamten Seelsorgeeinheit nutzten die Gelegenheit beim anschließenden Weißwurstfrühstück im Gemeindesaal von St. Bonifatius, um miteinander ins Gespräch zu kommen und sich von
Pfarrer Maywurm zu verabschieden. Wir wünschen Herrn Pfarrer Maywurm für seine
zukünftige Tätigkeit in St. Elisabeth in Aalen alles Gute und viel Segen!


IMG_1601


„Liebe Gemeinde,
am Sonntag, 28. Mai, konnte ich mit vielen Erinnerungen in meiner Heimatgemeinde
mein 40-jähriges Priesterjubiläum begehen. Ich wurde von Dekan Sven van Meegen
herzlich begrüßt. Der Gottesdienst wurde vom kath. Kirchenchor festlich mitgestaltet.
Dafür danke ich sehr. Beim anschließenden Stehempfang im Gemeindehaus
St. Franziskus konnte ich viele gute Wünsche entgegennehmen.
Mit alten (nicht immer gleich wieder erkannten) Bekannten, Nachbarn und Freunden
waren Begegnung und Gedankenaustausch möglich, der mit Verwandten und einigen
Gästen im Gasthaus Krone weitergehen konnte. In meiner Predigt konnte ich darlegen,
dass Priestersein eine schöne, vielseitige und herausfordernde Aufgabe ist, immer neu
damit verbunden, die Sprache Gottes zu lernen und Gottes Wort als Zusage und gute Wegweisung weiter zu geben.
Ich danke für alle guten Worte und Wünsche. Ich bedanke mich für die Kollekte von
261,47 € und weitere Spenden in Höhe von 750 €, die ich an einen Freund, Erzbischof
Andreas Thazhath von Trichur, Kerala, Indien für die Ausbildung von Priestern weiterleiten
konnte. Es waren für mich ein paar schöne Tage in der Heimat. Inzwischen bin ich wieder
ganz vom Dienst in der Seelsorgeeinheit Schönbuchlichtung, Dekanat Böblingen, mit
ca. 14.000 Katholiken, und als Dekan in Anspruch genommen. Bleiben wir einander
verbunden – auch im Gebet.
Ihr Anton Feil.“

 

Besuch der Bundeskanzlerin

ergeoknerrnkl

Am 11. Mai 2017 besuchte Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel den Landkreis Heidenheim anlässlich des Ehrenamtstags, der vom Oberbürgermeister Heidenheims und dem Landrat veranstaltet wurde. Die Bundeskanzlerin zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt des ehrenamtlichen Engagements in den Kirchen, Verbänden und Kommunen des Landkreises. Aus dem Katholischen Dekanat Heidenheim wurden zahlreiche kirchliche Ehrenamtliche aus unserer Seelsorgeeinheit Lone-Brenz sowie unser Pfarrer van Meegen zu diesem besonderen Ereignis eingeladen.

Interview des SWR